Schritte

Welches war der erste Schritt? Hat man ihn gesehen, oder hat man ihn verpasst? Ab wann ist es ein Schritt, welcher Schritt zählt? Ist sie nur fast gestolpert und konnte sich knapp fangen?

Ich finde es gibt ihn nicht, den ersten Schritt. Jedenfalls nicht so wirklich. Das Laufen-lernen ist eine Entwicklung, und jeder Schritt ist wichtig. Zuerst sind es erste kleine Schritte, doch schon bald gehen sie wackelig aber zielstrebig durch den ganzen Raum in Richtung Mama.

Und plötzlich gehen sie einfach so durch die ganze Wochnung, als wärs nichts. In jeder Hand ein Spielzeug, sonst ist es ja zu einfach!

Wie schnell es doch geht :-)

Nebelwetter

Heute lag der Nebel über St.Gallen. Doch wer denkt, das Wetter sei für ein Shooting nicht passend täuscht sich. Auch in der Nebeldämmerung lassen sich stimmungsvolle Bilder aufnehmen.

Familienfoto

Knappe 24-Stunden alt ist das kleine Mädchen auf dem Foto. Danke euch, dass wir euer Familienmitglied so früh kennen lernen durften.

Weihnachten auf der Engstligenalp

Alljährlich treffen wir uns mit meiner Familie an einem schönen Ort um gemeinsam Weihnachten zu feiern. Dieses Jahr hat uns der Ausflug ins Berner Oberland auf die Engstligenalp geführt. Bei strahlendem Sonnenschein und sternenklarer Nacht haben wir gemütliche gemeinsame Stunden verbracht.

Projekt: Babywearing

Bereits vor unsere Tochter zur Welt gekommen ist habe ich mich mit dem 'Tragen' auseinander gesetzt. Da ich sehr gerne Farben und Stoffe habe bin ich früh auf das Tragen im Tragetuch aufmerksam geworden. Seit ich nun trage mag ich es sehr, wenn mein Mann Fotos von mir und meiner Tochter macht. Deshalb ist nach und nach meine Projektidee entstanden:

So viele Mama's und Papa's tragen ihre Kinder in den ersten Monaten / Jahren durch die Welt. Dabei variiert die Tragehilfe und die Anzahl an Tragehilfen individuell, was jedoch (fast) alle Trageeltern gemeinsam haben ist es, dass die Kinder immer grösser, älter und selbständiger werden und somit die Tragetücher / Tragehilfen irgendwann 'nutzlos' im Schrank liegen. Damit wir Trageeltern auch dann noch etwas von unseren 'Schätzen' haben möchte ich gerne die schönen Tragemomente in Fotografien festhalten, welche den Eltern, Grosseltern, Kinder usw. ein Leben lang in Erinnerung bleiben und auch noch Jahre später Freude bringen sollen.

Ich hatte mein Projekt dann in Gedanken realisiert, doch die Umsetzung muss auch noch stattfinden. Ich konnte drei Frauen mit Tragekindern finden, welche sich von meiner Idee begeistern liessen und ein Probeshooting mitmachten.

Mir hat das ganze grosse Freude bereitet und als ich die positiven Rückmeldungen erhalten habe war es für mich klar, ich möchte mein Projekt starten und das wird ab dem 1. Januar der Fall sein. Falls du oder jemand den du kennst Lust auf ein Shooting habt, könnt ihr gerne mit mir unter 'Buchen' in Kontakt treten.

Ich freue mich sehr auf eure Kontaktaufnahme und an dieser Stelle noch einmal ein herzliches 'Danke' an euch drei Frauen!

Hier nun noch ein paar Beispielbilder der Shootings: